TIME OUT statt BURN OUT Betriebliches Gesundheitsmanagement am 09.10.2015

Ort:
AOK Gebäude Regen
(Google Maps)
Zeit:
18:30
Beschreibung:

Time out statt Burn out - Betriebliches Gesundheitsmanagement

 

Regen. Die heutige Arbeitswelt ist gekennzeichnet von Wandel und Veränderung, in der viele neue arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren entstehen. Diese Entwicklungen führen häufig zur Überforderung der Beschäftigten und in der Folge zu einer Abnahme der Leistungsfähigkeit. Standen früher eher technische Herausforderungen im Vordergrund, so treten heute verstärkt gesundheitliche Probleme mit psychischen Erkrankungen in Erscheinung. Parallel dazu wird die Belegschaft, mit der diese Anforderungen bewältigt werden müssen, im Durchschnitt durch den demographischen Wandel immer älter. Dies wirkt sich nicht zuletzt auf die wirtschaftliche Belastbarkeit und den Markterfolg der Unternehmen aus.

Fitte Mitarbeiter machen sich bezahlt!

Ein betriebliches Gesundheitsmanagement stärkt systematisch zielorientiert die Ressourcen, die motivieren, fördern und gesund erhalten. Ziel ist es, die Ursachen für Demotivation, Frustration und Krankheit zu erkennen und abzubauen. Damit wird deutlich, dass Handeln notwendig wird.

Deshalb luden die Wirtschaftsjunioren Regen zusammen mit der Mittelstandsunion Regen, dem Wirtschaftsforum Regen und der AOK-Direktion Bayerwald zum Vortragsabend „Time out statt Burn out - Betriebliches Gesundheitsmanagement“ ein.

Prof. Dr. Kuhnhardt sprach in seinem Impulsvortrag zum Thema „Mehr Erfolg mit betrieblichen Gesundheitsmanagement- Umgang mit Burnout“. AOK-Direktor Markus Edinger stellte die Entwicklung und die Ursachen von Arbeitsunfähigkeiten und die Chancen mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement die Arbeitsunfähigkeiten zu senken und die Lebensqualität der Beschäftigten zu verbessern vor.  Abschließend sprach Franz Hollmayr, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Medizinrecht, über die Auswirkungen von Krankheitszeiten auf das Arbeitsverhältnis. Darüber hinaus konnten sich die Besucher auch an den Ausstellungsständen zum Thema Berufsunfähigkeit bzw. über die Angebote des Betrieblichen Gesundheitsmanagements informieren.

 

Foto (v.l.):  Prof. Dr. Horst Kuhnhardt, Technische Hochschule Deggendorf, Tobias Stockbauer  und Pamela Baierl von den Wirtschaftsjunioren Regen. Franz Hollmayr, Vorsitzender der Mittelstandsunion Regen, AOK-Direktor Markus Edinger und CSU-Kreisvorsitzender Stefan Ebner.

Anmeldeschluss:
21.07.2015
Weitere Informationen:
Kontakt:

©2007-2021
www.VereinOnline.org